Pferde Museum

Pferdemuseum
Das Deutsche Pferde Museum - kurz: DPM - befindet sich in Verden an der Aller. Es ist das Museum rund um die Kulturgeschichte des Pferdes. Das Museum wurde bereits 1920 gegründet und befindet sich heute in der klassizistischen und ehemaligen Kavalleriekaserne von 1831. Hier wird die Entwicklung des Pferdes vor ca. 55 Millionen Jahren bis jetzt aufgezeigt. Dabei werden ganz besonders die kulturellen Aspekte und das Zusammenleben mit dem Menschen verdeutlicht. Die Welt mit den Augen eines Pferdes wahrnehmen, auf dem Kutschbock einmal selber die Leinen in der Hand halten oder wie einst die feinen Damen im Sattel sitzen - Interaktivität ist hier ganz groß. Sehen kann man hier unter anderem historische Fahr- und Reitausrüstungen, Pferdeanhänger von anno dazumal, Skulpturen, Gemälde berühmter Pferde und vieles mehr. Kinderstationen vermittels Informationen auf spielerische Weise.

Die Museumspädagogik bietet eine breite Palette an interessanten Aktivitäten. Forschertouren für Senioren, Kutschfahrten ins das Verdener Biotop, Zeitreisen für Schulklassen und vieles mehr. Spannend ist auch die Hippologische Bibliothek. Mehr als 18.000 Titel gibt es hier, im 16. Jahrhundert beginnend. In der Bibliothek wird geforscht und viele private lesen hier rund ums Pferd. Dazu werden zahlreiche Sonderausstellungen, Fachvorträge, Führungen und viele weitere Veranstaltungen organisiert.

Das Museum ist Dienstags bis Sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 3 €, Kinder sind frei. Für Gruppen etc. gibt es Sonderpreise. Übrigens Führungen werden auch in plattdeutsch gemacht. Natürlich auch in englisch, französisch und russisch. Das Pferdemuseum befindet sich in der Nähe des Bahnhofs in Pferden in der ehemaligen Kavalleriekaserne. Für Gruppenführungen muss man sich anmelden vorher.